| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet.  Anmelden

SteuerExTra-Forum: Das Forum für die Steuerberaterprüfung!
Sie sind nicht angemeldet.  Anmelden

Klausurentechnik, Klausurentaktik u. Klausurenstrategie in der Steuerberaterprüfung
  •  
 1
 1
01.02.19 09:07
wp-schuster 

Administrator

01.02.19 09:07
wp-schuster 

Administrator

Klausurentechnik, Klausurentaktik u. Klausurenstrategie in der Steuerberaterprüfung

Die Vornoten der schriftlichen Steuerberaterprüfung sind insbesondere für die ersten beiden Klausurtage gefährdet. Am 1. Tag ist es das Verfahrensrecht und die neue ungewohnte Prüfungssituation für die Erst-PrüfungskandidatenInnen, die Probleme machen können. Am 2. Tag ist es die Vielfalt der Themen, die unter dem Begriff Ertragsteuerrecht subsumiert werden können. So ist es kein Wunder, dass hier ungünstige Noten durchaus möglich sind. Schlimmstenfalls 1. Tag: 5,0 und 2. Tag: 5,0. Ist man nun schon aus dem Rennen? Das hängt von der Bilanzrechtsklausur am 3. Tag ab. Die gute Nachricht: Hier ist ausschließlich Bilanzrecht drin und damit bleibt der mögliche Themenbereich überschaubar. Aber, sollten die ersten 2 Tage tatsächlich mit den Noten 5,0 geendet haben, ist eine Verbesserung der Durchschnittsnote auf 4,5 für den RECALL nötig. Für viele PrüfungskandidatenInnen ist die Note 3,0 oder 3,5 in der Bilanzklausur realisierbar, wenn die "Inseln des Wissens" groß genug sind und man einige Regeln für eine erfolgreiche Bilanzrechtsklausur beachtet.

Gerade bei der Bilanzrechtsklausur fällt eine Standardisierung bei den erwarteten Prüfungsleistungen auf. Die Punktevergabe bezieht sich zumeist nicht ausschließlich auf die (Kern-)Lösung der Fälle, sondern auch auf einen Rahmen, bestehend aus sog. Fußgängerpunkten, die mit eigenen Textbausteinen abgedeckt werden können, Negativabgrenzungen, Vernetzungen zu anderen Steuerarten, um nur einige Punkte zu nennen. "Content is King" gilt natürlich auch in der Bilanzklausur, ist aber nicht alles! Auch ist es möglich, vereinzelt und prüferabhängig mit nicht in der Musterlösung vorhandenen Individualanmerkungen zu punkten.

Seit 2005 werden bei SteuerExTra die Steuerberaterklausuren untersucht und ausgewertet. Dazu kommen Rückmeldungen von PrüfungskandidatenInnen, Erkenntnisse aus Überdenkungs- und Klageverfahren usw. Das Ergebnis ist das Klausurenstrategieseminar online für die Bilanzklausur mit dem Ziel, die Bilanznote auf 3,5 bis 3,0 zu bekommen, damit der RECALL-Schnitt mit z.B. 5-5-3,5 = 4,5 wieder stimmt. Ab 2019 wird das Klausurenstrategie-Online-Seminar zusätzlich in einer erweiterten "Pro-Version" mit noch mehr Aspekten und einem Tutorium angeboten.

Informationen hierzu findet man bei Interesse in der SteuerExTra-Online-Akademie: https://steuerextra.edudip.com/w/322410

Zuletzt bearbeitet am 01.02.19 10:08

 1
 1
Negativabgrenzungen   Durchschnittsnote   Klausurenstrategie-Online-Seminar   ausschließlich   Prüfungsleistungen   Steuerberaterklausuren   Schlimmstenfalls   Bilanzrechtsklausur   Standardisierung   PrüfungskandidatenInnen   Klausurentechnik   Klausurenstrategieseminar   Erst-PrüfungskandidatenInnen   Fußgängerpunkten   Klausurenstrategie   Prüfungssituation   Individualanmerkungen   SteuerExTra-Online-Akademie   Ertragsteuerrecht   Steuerberaterprüfung