| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet.  Anmelden

SteuerExTra-Forum: Das Forum für die Steuerberaterprüfung!
Sie sind nicht angemeldet.  Anmelden

Zitieren von Gesetzestextstellen erforderlich?
  •  
Bewertung abgeben
 1
 1
12.05.17 19:37
Steuerheld 

Mitglied, aktiv

12.05.17 19:37
Steuerheld 

Mitglied, aktiv

Zitieren von Gesetzestextstellen erforderlich?

Hallo Steuerexperten,

ich habe eine Frage an Euch hinsichtlich der Klausurtechnik bei der Steuerberaterprüfung.

Während der Bearbeitung von Übungsaufgaben habe ich mich gefragt, ob es ERFORDERLICH ist, Gesetzestextstellen in den eigenen Lösungen zu ZITIEREN oder lediglich darauf unter Nennung des jeweiligen Paragraphens zu VERWEISEN.

Eine saubere Argumentationstechnik durch Subsumtion würde beispielsweise wie folgt aussehen:

Fraglich ist, ob der Einkommensteuerbescheid 2016 geändert werden kann. (Rechtsfrage)
Nach § 175 Absatz 1 Satz 1 Nr. 1 AO können Steuerbescheide geändert werden, soweit ein Grundlagenbescheid erlassen, aufgehoben oder geändert worden ist. (Obersatz)
Vorliegend ist der Gewinnfestsetzungsbescheid 2016 als Grundlagenbescheid zum Einkommensteuerbescheid 2016 geändert worden. (Untersatz)
Im Ergebnis kann der Einkommensteuerbescheid 2016 geändert werden. (Schlusssatz)

Eine weitaus kürzere Argumentation würde demgegenüber wie folgt aussehen:

Der Einkommensteuerbescheid 2016 kann geändert werden, weil der Gewinnfestsetzungsbescheid 2016 geändert wurde, § 175 Absatz 1 Satz 1 Nr. 1 AO.

Im Unterschied zur vollständigen Subsumtion wird bei der verkürzten Argumentation die Gesetzestextstellen nicht ZITIERT, sondern lediglich durch Nennung des Paragraphens auf die Textstelle VERWIESEN.

Durch die verkürzte Argumentation spart man natürlich eine Menge Zeit bei der Bearbeitung der Aufgaben, weil man den Gesetzestext nicht ZITIERT. Daher meine Frage: Ist es erforderlich, den jeweiligen Gesetzestext in der eigenen Lösung zu ZITIEREN oder reicht es aus, darauf zu VERWEISEN?

Meine Frage zielt nicht nur auf AO-Aufgaben ab, sondern auf alle anderen Aufgaben ebenfalls, seien es Aufgaben zum Erbschaftsteuerrecht, Umsatzsteuerrecht, Einkommensteuerrecht, Körperschaftsteuerrecht, Bilanzsteuerrecht usw.

Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.

15.05.17 13:05
wp-schuster 

Administrator

15.05.17 13:05
wp-schuster 

Administrator

Re: Zitieren von Gesetzestextstellen erforderlich?

Kurzantwort vom SteuerExTra-Master-Mind:

Wörtliche Zitate von Gesetzestexten - das ist hier wohl gemeint - ist nicht nur überflüssig, sondern raubt entscheidende Zeit. Es reicht die Angabe der Gesetzesstelle.

Die beiden Beispiele sind aber falsch gewählt: Während die 1. Variante entscheidend eine Subsumtion enthält, fehlt diese in der 2. Variante ('verkürzten Form') völlig, da dort nicht gutachtentechnisch mit Subsumtion dargestellt wird, sondern im Urteilsstil mit Hilfe einer Behauptung.

Verkürzt richtig wäre wie folgt daher: "Der Einkommensteuerbescheid 2016 kann § 175 I 1 Nr.1 AO geändert werden, wenn der vorliegende Gewinnfeststellungsbescheid 2016 ein Grundlagenbescheid ist. Da hier eine Bindungswirkung iSd § 171 X 1 besteht, liegt diese Voraussetzung vor. Im Ergebnis ist daher eine Korrektur wie bezeichnet möglich."

Mehr? Die AO-MasterMind-Webinare:

http://www.steuerextra.de/online-schulun...-master-key.php und

http://www.steuerextra.de/online-schulun...ahrensrecht.php

 1
 1
gutachtentechnisch   online-schulun   Gesetzestextstellen   SteuerExTra-Master-Mind   Gewinnfestsetzungsbescheid   Argumentationstechnik   Bilanzsteuerrecht   Einkommensteuerrecht   Umsatzsteuerrecht   Grundlagenbescheid   Körperschaftsteuerrecht   erforderlich   geändert   Steuerberaterprüfung   Übungsaufgaben   AO-MasterMind-Webinare   Erbschaftsteuerrecht   Einkommensteuerbescheid   Steuerbescheide   Gewinnfeststellungsbescheid
Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits